TLZ’s Review of our Concert in Jena

v.l.n.r

f.l.t.r. Jörg Breitbart, Martin Hünniger, Tim Helbig, Stephan Hepper

[...]

Jörg Breitbart (Klavier), Tim Helbig (Perkussion), Stephan Hepper (Querflöte) und Martin Hünniger (Gitarre) präsentierten am vergangenen Wochenende ein Konzert, das sich nicht ohne weiteres in bestehende Kategorien einordnen lässt

[...]

Was die vier Musiker am Samstagabend entstehen ließen, konnte vom Publikum nicht erahnt werden. Nichts war vorhersehbar – gerade im Fluss einer Melodie angekommen, donnerte Tim Helbig mit dem Schlagzeug die Harmonie in den Abgrund, wo sie von Stephan Hepper an der Querflöte wieder aufgefangen wurde. Intuitive, progressive Musik, die es dem Publikum abverlangte, sich auf das Neue einzulassen – wollte es sich gerade wohlig einem entstandenen Rhythmus ergeben, begannen gerade die Köpfe und Füße gleichförmig zu wippen, zerschmetterten neue Klänge das Gewachsene, wirbelten es auf, zersägten es. Wie viel an diesem Konzert improvisiert war und wie viel einer komponierten Ordnung unterlegen, blieb für den Hörer undurchschaubar. Der Klang ihrer Instrumente war für die Musiker dabei nicht genug: Neben elektronischen Effekten, machten sie auch die Ständer ihrer Mikrofone und Flaschen zu Klangkörpern. Sie erschufen einen Film, dessen Handlung im Kopf eines jeden Hörers einen anderen Verlauf nahm, einen Film mit dunklen, verwinkelten Gassen, mit Wasserfällen, Vogelschwärmen und unerwarteten Wendungen. Das Ende war Stille.

[...]

TLZ 12/15/’09 by Jördis Bachmann

Tags: , , ,

Comments are closed.